So. 18. März 2018

299. Veranstaltung


Mazedonien - Reise durch
ein unbekanntes Land

 
Die Landschaft auf der Balkan-Halbinsel umfasst Gebiete der Staaten Griechenland, des ehemaligen Jugoslawien und Bulgarien. Es ist das Einzugsgebiet der Flüsse Aliakmon, Vardar (griech.: Axios), Struma und Mesta (griech.: Nestos). Bevölkerung: Serben, Griechen, Albaner, Bulgaren und Türken. Die Becken sind sehr fruchtbar und dicht besiedelt, die umgebenden Karst-Gebirge aber öde und menschenleer. Gehörte von 1370 bis 1912 zum Osmanischen Reich. 1919 wurde es dem neuen Staat Jugoslawien zugesprochen. In den fruchtbaren Tälern wird neben Getreide, Wein und Tabak auch Baumwolle angebaut. Die Hauptstadt ist Skopje.
Unser Mitglied H.D. Breidenbach hat zusammen mit seiner Frau und der Ärztin Dr. Hristina Vrangaloska im Sommer 2017 eine Rundreise durch Mazedonien unternommen.
Dipl.-Ing. H.D. Breidenbach, Spiegelau
 
 
 
 
Sie sind freundlichst eingeladen zur 299. Veranstaltung unserer Vereinigung
gemeinsam mit der Volkshochschule Regen
am Sonntag, 18. März 2018 um 14 Uhr
zu einem landes- und naturkundlichen Lichtbildervortrag. Referent: H.D. Breidenbach, Spiegelau.
Treffpunkt im Hotel "Zur Waldbahn" am Bahnhofsplatz in Zwiesel
( NAVI: 94227 Zwiesel, Bahnhofsplatz 2 )
Zuvor findet, wie gewohnt in aller Kürze, unsere Jahreshauptversammlung statt,
mit Tätigkeitsberichten von Vorstand, Schriftführerin und dem Kassenbericht.
 
Anschließend wie immer eine gemütliche Einkehr,
diesmal bleiben wir in der "Waldbahn"
 
Mit freundlichen Grüßen,
Fritz Pfaffl, 1. Vorsitzender
 
Programmvorschau Sonntag 6. Mai:
Besichtigung der noch unerforschten Schmelzofenanlage
in der Öd bei Saldenburg / Unterer Bayer. Wald
 
 
 
 
 
 













Dieses Dokument wurde zuletzt aktualisiert am 06.02.2018.