So. 31. Juli 2022

321. Veranstaltung

Die Zittergras-Segge am Schleicherbach
Der Volksmund nennt sie Reisch oder Alpengras oder Waldhaar oder Seegras. Botanisch gestellt ist es ein Sauergras-Gewächs mit dem lateinischen Namen Carex brizoides L. Der  Reisch ist eine mit 30-70 cm Wuchshöhe mittelhohe Segge von weißlich-grüner bis gelblich-bräunlicher Färbung. Meist ist sie Bestands bildend und wächst in flächigen, dichten Rasen. In diesem Zustand sehen die Bestände aus wie ein wogender See, davon der Name Seegras.
In früheren Zeiten wurde getrockneter Reisch (Seegras) anstatt heutigen Kunstfasern oder Federn zum Aufpolstern von Kissen und Bettzudecken, oder in Matratzen anstatt Stroh verwendet. Heute ist der Reisch durch Kunststoffe abgelöst. In geringerer Menge benutzte man das Alpengras auch zu Flechtarbeiten für Tragebänder, Schuhe oder Matten. Von unserer Bayerwald-Segge gibt es weltweit 30 Arten.
Quelle: Wikipedia
Sie sind freundlichst eingeladen zur 321. Veranstaltung unserer Vereinigung
gemeinsam mit der Volkshochschule Arberland
am Sonntag, 31. Juli 2022 um 14 Uhr
zu einer botanisch-naturkundlichen Exkursion zu den Reisch-Schachtelhalm-Flächen
entlang des Schleicherbaches bei der Ortschaft Schleicher.
Führung: Max Paternoster, Lindberg
Treffpunkt um 14 Uhr am Parkplatz Schleicher
In Ludwigsthal an der B11 Zwiesel - Bay. Eisenstein rechts ab Richtung Schleicher - Kreuzstraßl
( NAVI: 150 m nach Schleicher 6, 94227 Lindberg bzw. W3W: ///mittag.maximieren.darauf)
Festes Schuhwerk und eine der Witterung angepasste Kleidung sind empfohlen.
Gesamt ca. 1 km Fußweg
Anschließend wie immer eine gemütliche Einkehr, diesmal im Gasthaus Waldhäusl in Schleicher
ACHTUNG: Corona-Bestimmungen beachten. Bitte vorsorglich FFP2-Maske mitbringen.
Mit freundlichen Grüßen,
Fritz Pfaffl, 1. Vorsitzender
Programmvorschau für Sonntag, 11. September 2022:
Jahreshauptversammlung in Zwiesel, anschließend Vortrag








(Die Einladung als PDF zum Download)






Dieses Dokument wurde zuletzt aktualisiert am 22.06.2022.